Die Kunst + Maler Führung

Auf den Spuren des Barockmalers Johann Achert
durch das historische Rottweil

Freitag, 19. Juni 2020 / 18:30,
Samstag, 20. Juni 2020 / 18:30:
„Von Hummern, Adlern und Schweizer Eseln“

Begleiten Sie „Lukas Fidelius Freiburger“ (Thomas Haßler) einen Gesellen aus der Werkstatt des Barockmalers Johann Achert auf der Suche nach den passenden Motiven für einen neuen Auftrag…
Eine unterhaltsame Zeitreise durch die Welt der Handwerker, das bunte, bildgewaltige und manchmal auch schaurige, zwielichtige  Rottweil sowie das Leben des Barockmalers Johann Acherts.

Wann: Freitag, 19. Juni. 18:30 Uhr
Samstag, 20. Juni. 18:30 Uhr
Treffpunkt: Schwarzes Tor

Preise: Erwachsene: 8,- Euro   I   Kinder: 3,- Euro
Die Führung findet bei jedem Wetter statt.

Sie benötigen keinen Mund-Nasenschutz: Da die Führung ausschließlich im Aussenbereich stattfindet müssen Sie keinen Mund-Nasenschutz tragen. Dennoch ist es ratsam einen solchen dabei zu haben.

Mindestabstand: Bitte halten Sie den Mindestabstand
ein und verzehren Sie während der Führung keine Getränke oder Speisen.

Corona-Prävention: Zur Nachverfolgung von Infektionsketten bin ich verpflichtet Ihre Namen und Telefonnummern oder Adressen zu notieren.
Diese Daten werden selbstverständlich nach zwei Wochen vernichtet!

 

Der Hummer lebt im Paradies, Rottweil, historisch, Johann Achert

Gruppenführung zum Wunschtermin?
Auch das ist möglich.

Sprechen Sie mich an:
Tel.: +49 152 251 485 47 I Mail: rottweilsideseeing@gmail.com

Bis 20 Personen: 96,- Euro. (à Person 4,80 Euro)
Jede weitere Person bis zur 30. Person: 4,80 Euro
31 – 40 Personen: 192,- Euro (à Person 4,80 Euro)
Jede weitere Person bis zur 50. Person: 4,80 Euro
(Kinder inklusive, ausgenommen Schulklassen, Kindergärten etc…)

Bezahlung: Vor Ort am Treffpunkt oder Überweisung vorab
Termine: Montag – Freitag ab 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag: Ganztags
Sie möchten Ihre gebuchte Führung stornieren:
Kein Problem. Senden Sie mir einfach eine Mail.
Stornierungsbedingungen:
Aufgrund der sich ständig ändernden „Corona-Lage“ und der sich daraus ergebenden Regelungen sind die untenstehenden Stornierungsbedingungen bis auf weiteres ausgesetzt.

(Die Führung kann bis zu 7 Tage vor dem Führungsbeginn kostenfrei, schriftlich, storniert werden. 2-6 Tage vor Führungsbeginn fällt eine Stornogebühr in Höhe von 50% des Führungspreises an. Ab einer Stornierung 1 Tag vor Führungsbeginn fällt der volle Führungsbetrag an.)

Der Hummer wohnt im Paradies

Artikel zur barocken Zeitreise  im Schwarzwälder Boten von Stefanie Siegmeier

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.rottweil-der-hummer-wohnt-im-paradies.3e911cfe-7e4a-4483-be0e-fa692f787dc9.html

 

Johann, Achert, Barockmaler, Rottweil, historisch
Reisen Sie mit dem Malergesellen Lukas Fidelius Freiburger (Thomas Haßler) auf den Spuren des Barockmalers Johann Achert ins Rottweil des 18. Jahrhunderts.

 

Auf dieser Zeitreise reist Ihr ins 18. Jahrhundert und begleitet einen Gesellen aus der Werkstatt des Rottweiler Barockmalers Johann Achert auf der Suche nach Motiven für einen neuen Auftrag. Es schauen Euch von Häusern, Brunnen und Kirchen zahlreiche Tiere und Pflanzen an. Lasst uns zusammen das unglaublich bunte und farbenprächtige Rottweil entdecken.

Bei dieser gewandeten Rottweiler Stadtführung seht ihr Pelikane, Füchse,
Adler, Fische, Hummer, Pferde, Pfauen … wunderbar, wie vor langer Zeit die Menschen ihre Stadt schmückten, Tiere und Pflanzen malten oder in Stein formten. Doch warum Füchse, Löwen, Hummer und Pfauen? Welche Botschaften verbergen sich in den Bildern?

Und, welche Motive eignen sich als Vorlage für den neuen Auftrag des Meister Achert? Vieleicht könnt Ihr dem Malergesellen bei der Motivsuche helfen?

Doch es warten noch mehr Rätsel auf Euch. Warum gibt es in Rottweil neben den großen Brunnen ganz kleine? Lebten hier etwa Zwerge? Warum gehörte Rottweil jahrhundertelang nicht zu Deutschland? Warum tragen die Rottweiler den Spitznamen „Esel“? Ihr seht, es gibt viel zu entdecken.

Natürlich lernt ihr auf dieser Zeitreise die schönsten Seiten des historischen, mittelalterlichen Rottweils kennen.
Das wuchtige, die Stadt beschützende Schwarze Tor, der in den Himmel strebende Kapellenturm, die mit vielen verschiedenen Figuren geschmückten Brunnen und die großen, prächtigen Bürgerhäuser. All dies erzählt noch heute von den vergangenen Zeiten der Ritter, Landsknechte und Bürger und eben von Johann Achert, dem Maler, und seinem Gesellen.

Ich freue mich mit Euch auf eine unterhaltsame Zeitreise ins 18. Jhd.
SIDEseeing eben.

 

Home